Zitadelle mit historischem Museum

In Strandnähe besuchen wir die alte Ciutadella, eine Festung aus dem 16. Jhd. Sie war bis vor einiger Zeit in einem recht verfallenen Zustand. Fleißige Hände bemühen sich aber erfolgreich um eine Restaurierung der Anlage.

An der Stelle der Festung befand sich die bereits 776 v. Chr. hier gegründete griechische Siedlung Rhodes, welche der Stadt ihren Namen gab.

Castillo de la Trinidad

Aussichtspunkt auf dem Puig Rom (240 Meter). Von hier aus bietet sich ein Ausblick auf die Bucht sowie in das Hinterland bis zu den Pyrenäen

Parc Megalitic

Der Parc Megalític de Roses liegt in der Empordà nahe der katalanischen Gemeinde Roses. Die Spuren der ersten jungsteinzeitlichen Bewohner datieren um etwa 4000 v. Chr. Im Park befinden sich einige Dolmen und Menhire:

  • der Dolmen Creu d’en Cobertella (3000–2700 v. Chr.) ist der größte von Katalonien. Er wurde 1964 unter Denkmalschutz gestellt und verfügt über eine große, mit einem vier Tonnen schweren Steinblock bedeckte Galerie, sie ist 5,20 Meter lang, 2,45 Meter breit und 2,14 Meter hoch.
  • der Dolmen Llit de la Generala (3200 v. Chr.)
  • der Dolmen Cap de l’Home
  • der Dolmen Rec de la Cuana (auch Cona, 2500 v. Chr.)
  • das Steingrab Casa Cremada und die Menhire I und II von Cremada liegen auf der Hochebene Torre del Satre In der Nähe des Parks befinden sich die Kammergräber Rec de la Quarenta I und II und mehrere Höhlen.

Sümpfe von Empordà aiguamolls

Dieser Naturpark im Norden der Costa Brava zwischen den Ortschaften Castelló d’Empúries, Empuriabrava und Sant Pere Pescador ist der zweitwichtigste Kataloniens mit vergleichbaren Eigenschaften, denn hier treffen zahlreiche Arten der einheimischen Flora und Fauna zusammen. Der Naturpark Aiguamolls de l’Empordà ist in zwei große Bereiche unterteilt, nördlich und südlich des Flusses Muga, in denen die charakteristischsten Elemente der Landschaft des Alt Empordà vorhanden sind.
Sehenswert ist der Park wegen seiner einmaligen Landschaft (Reisfelder, Wanderdünen, Salzböden), aber vor allem wegen der unzähligen Vögel, die regelmäßig zum Überwintern oder Weiterziehen hierher kommen. Von daher liegt die beste Beobachtungszeit sicherlich im Frühjahr und Herbst. Schon kurz nach dem Parkeingang haben wir im Mai dutzende Weißstorchpaare bei der Aufzucht Ihrer Jungen beobachten können – einfach phantastisch. Flamingos können Sie in der Laguna La Ronquera beim Nisten beobachten. Aber achten Sie auch auf die Kleinigkeiten am Wegesrand, den Frosch im Tümpel, die Krebse im kleinen Bach oder die tanzenden Libellen.

http://www.gencat.cat/parcs/aiguamolls_emporda/es

http://www.aiguamolls.org/